• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12

Mitten aus dem Leben

Einladung zur Ausstellung im Stöberparadies.

Kunstausstellung von Hans-Joerg Deichholz im Stöberparadies

Der Mindener Künstler plant seine neue Inszenierung „Mitten aus dem Leben“ mit Bildern und Texten in einem besonderen Ambiente. Nach Ausstellungen im Preußen Museum, Landtag NRW und zuletzt im Gerichtszentrum in Minden zieht es den Künstler mit seinen eigenwilligen fotobasierten Collagen jetzt ins „Stöberparadies“, das Second-Hand-Kaufhaus der Diakonie Stiftung Salem gGmbH. „Die Präsentation von Kunst in einem Sozialraum passt zu meinen aktuellen Themen, wie Flucht, Vertreibung, Klimawandel und Rassismus. Bilder und Texte dort zu zeigen, wo das Leben tatsächlich spielt, ist mir ein Anliegen“, erklärte Hans-Joerg Deichholz den besonderen Reiz seiner neuen Ausstellung. Auch mit der Kombination von Bildern und zugehörigen Gedankensplittern und Aphorismen beschreitet Deichholz neue Wege. Bilder erzählen ihre Geschichte individuell in den Augen des jeweiligen Betrachters. Auch Aphorismen wirken individuell auf den Zuhörer. Wenn beide Aspekte zusammen kommen vereinen sie sich zur Geschichte des Künstlers, die aber für den Besucher der Ausstellung weiterhin Interpretationsspielräume belässt.

Einige Besucher werden das „Stöberparadies“ sicherlich erstmals anlässlich der Ausstellung kennenlernen. Für sie bieten sich zur Freude des Theologischen Vorstandes/ Geschäftsführers der Diakonie Stiftung Salem, Thomas Lunkenheimer, sicherlich interessante Erfahrungen und Einblicke in einem bisher unbekannten Umfeld. Für das Publikum des Kaufhauses bietet die Ausstellung Kunst zum Anfassen. Denn Bilder und Texte sollen einige Tage mitten zwischen den angebotenen Möbeln und Gegenständen des täglichen Lebens stehen bleiben, so dass die Besucher die Möglichkeit haben, sich ungestört den Kunstwerken zu nähern.

„Wir begrüßen das Engagement des Künstlers. Es gibt uns die Chance das „Stöberparadies“ als ein Kaufhaus mit vielfältigem Angebot zu erschwinglichen Preisen für jedermann – auch für Menschen mit kleinem Geldbeutel zu präsentieren“, sagt Christian Schultz, kaufmännischer Vorstand/ Geschäftsführer der Diakonie Stiftung Salem, die das Stöberparadies im Gesellenweg seit zwei Jahren betreibt.

Die Vernissage mit Lesung findet am 31. Januar um 18.00 Uhr statt. Anmeldung erbeten unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Drucken

Über uns

Rund 2.800 Mitarbeitende mit und ohne Behinderung arbeiten bei uns engagiert für Menschen aller Altersgruppen in unterschiedlichen Lebenslagen von der Schwangerenberatung bis zur Hospizbegleitung.

Täglich unterstützen wir mehr als 3.000 Menschen im Evangelischen Kirchenkreis Minden in der heimischen Umgebung oder bieten ihnen bei Bedarf bei uns ein Zuhause. Weiter...

Kontakt

Diakonie Stiftung Salem gGmbH

Fischerallee 3a
32423 Minden

Telefon 0571 88804-0
Telefax 0571 88804-1299

info@diakonie-stiftung-salem.de

Mo-Fr: 08:00 - 16:00 Uhr

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok