• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12

Erster Spatenstich für Milchviehlaufstall

Mit einem neuen Kuhstall schafft der Biohof Klanhorst Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderungen

Noch sollte man hier Gummistiefel tragen, aber auf der Weide hinter dem Biohof Klanhorst der Diakonie Stiftung Salem wird schon bald ein neuer hochmoderner Milchviehstall entstehen. Der Bau wurde mit dem ersten Spatenstich nun offiziell eingeleitet. Mit dem Milchviehlaufstall schafft der Standort der Diakonischen Werkstätten Minden neue Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderungen.

Rund 69 Milchkühe sollen einmal in dem neuen Stall leben. Eine große Umstellung, denn der bisherige Stall bietet gerade einmal Platz für bis zu 20 Milchkühe und Nachzucht. Außerdem soll der Stall den Bedarfen der Beschäftigten des Biohofs gerecht werden. „Wir sind eine Werkstatt für Menschen mit Behinderungen und ein landwirtschaftlicher Betrieb, nicht andersherum“, erklärt Hofleiter Kevin Szalies. Ziel ist es deshalb, mindestens zehn neue Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderungen zu schaffen und in der Tierhaltung die bestmöglichen Arbeitsbedingungen zu bieten. Im Gebäude wird zum Beispiel ein Aufenthaltsraum mit angeschlossenem Ruhebereich eingerichtet. Um die Arbeit im Stall angenehmer zu gestalten, und Menschen und Tiere vor Durchzug zu schützen, können die Seitenlüftungen und Bereiche mit Curtains und Toren geschlossen werden. „Die Kühe fühlen sich bei unter zehn Grad am wohlsten. Aber unsere Beschäftigten mögen es deutlich wärmer“, sagt Kevin Szalies. Ein Windschutz macht die Arbeit gerade im Winter angenehmer.

Das aktuelle Thema „Tierwohl“ wird im neuen Stall im vollen Umfang umgesetzt und erfüllt. Jede Kuh hat eine eigene Liegebucht und großen Fressplatz. Der Hof Klanhorst ist zertifizierter Bioland-Hof und auch der neue Stall erfüllt die Bioland-Richtlinien. Die Kühe können sich im Stall frei bewegen und haben einen direkten Zugang zu ihrer Weide. Auch technisch ist der Stall auf dem neusten Stand. Herzstück ist der vollautomatische Melkroboter. Mit Sensoren und 3D-Kamera vermisst die Maschine das Kuheuter und setzt die Melkvorrichtung an. Wann sie gemolken werden wollen, entscheiden die Milchkühe zukünftig selbst und nicht mehr der Mensch.

Voraussichtlich bis Ende September 2019 werden die Bauarbeiten am Milchviehlaufstall dauern. Nach und nach werden dann die Milchkühe in den neuen Stall einziehen.

 

 

Drucken

Über uns

Rund 2.800 Mitarbeitende mit und ohne Behinderung arbeiten bei uns engagiert für Menschen aller Altersgruppen in unterschiedlichen Lebenslagen von der Schwangerenberatung bis zur Hospizbegleitung.

Täglich unterstützen wir mehr als 3.000 Menschen im Evangelischen Kirchenkreis Minden in der heimischen Umgebung oder bieten ihnen bei Bedarf bei uns ein Zuhause. Weiter...

Kontakt

Diakonie Stiftung Salem gGmbH

Fischerallee 3a
32423 Minden

Telefon 0571 88804-0
Telefax 0571 88804-1299

info@diakonie-stiftung-salem.de

Mo-Fr: 08:00 - 16:00 Uhr

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok