Hof Klanhorst

Wohnen auf dem Bauernhof für Menschen mit Behinderungen

Wohneinrichtung für Menschen mit geistiger und/oder psychischer Behinderung sowie sozial-emotionalem Handicap

Eine außergewöhnliche Wohn-Möglichkeit für Menschen mit Behinderungen bietet der Hof Klanhorst in Petershagen-Raderhorst: Für einen Teil der Bewohnerinnen und Bewohner ist der Hof Wohn- und Arbeitsstätte zugleich. Der Hof wird nach Biohof-Richtlinien bewirtschaftet und mit der Produktion von Obst, Gemüse usw. ist er einer von neun Standorten der Diakonischen Werkstätten. 

Menschen, die auf Hof Klanhorst wohnen, müssen jedoch nicht zwangsläufig auch hier arbeiten – etliche Bewohnerinnen und Bewohner leben zwar hier, sind aber an einem anderen Werkstatt-Standort beschäftigt.

Der Hof liegt in landschaftlich reizvoller Lage in Petershagen-Raderhorst. Hier gibt es weite Felder, einen Teich und einen Bach, Kühe, Schweine, Pferde, Hühner, Enten, Hasen und Meerschweinchen.

Hof Klanhorst ist eine Wohneinrichtung für Menschen mit Behinderungen nach Paragraph 54 SGB XII. D. h. er ist in erster Line für erwachsene Menschen mit geistigen Behinderungen gedacht, in einzelnen Fällen aber auch für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen eine gute Lösung.

Hof Klanhorst ist nicht barrierefrei. Die meisten Zimmer befinden sich in der ersten Etage und sind nur über Treppen zu erreichen. Pflegebedürftige Menschen und Personen, die stark in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, können wir daher nicht aufnehmen.

Der Hof eignet sich vor allem für folgende Zielgruppen:

Auf Hof Klanhorst trainieren wir täglich unsere Selbständigkeit und das Leben in der Gemeinschaft. Wir üben z. B., unsere Zimmer aufzuräumen und zu putzen, mit Geld umzugehen, einzukaufen und Bus zu fahren. Gemeinsam unternehmen wir auch viel Schönes und Spannendes – beispielsweise Feste und Feiern, Ausflüge und Urlaubsreisen.

 

 

Drucken