• 1

Wohnungslosenhilfe

Unterkunft und Beratung für wohnungslose Menschen

Die Gründe für Wohnungslosigkeit sind vielfältig: Langzeitarbeitslosigkeit oder Verschuldung, Sucht, Trennung, Auszug aus der elterlichen Wohnung, psychosoziale Not oder Gewalterfahrungen sind nur einige Beispiele. Unsere Hilfen umfassen alle Maßnahmen, die erforderlich sind, die individuelle Lebenssituation von Hilfesuchenden zu verbessern. Das Ziel ist, unseren Klienten ein selbstständiges Leben in einer eigenen Wohnung zu ermöglichen. Auf dem Weg dorthin bieten wir Beratung, persönliche Unterstützung und Begleitung an. 

Rudolf-Winzer-Haus – stationäres Wohnangebot.

Das Rudolf-Winzer-Haus bietet als vollstationäre Einrichtung gemäß §§ 67 - 69 Sozialgesetzbuch XII umfassende Beratung und Betreuung  für alleinstehende wohnungslose männliche Personen, bei denen besondere Lebensverhältnisse mit sozialen Schwierigkeiten verbunden sind. Hier können Hilfesuchende zur Ruhe zu kommen und sich über ihr weiteres Leben klar werden. Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht der Mensch mit seinen Bedürfnissen. An seinen Wünschen und Zielen orientiert sich unsere Betreuungsarbeit und Begleitung.

Aufgenommen werden alleinstehende wohnungslose Männer, die bereit sind an der Veränderung ihrer Lebenssituation mitzuwirken. Von der Aufnahme ausgeschlossen sind von illegalen Drogen abhängige Personen sowie Personen mit einer akuten psychischen Erkrankung.

Im Rudolf-Winzer-Haus erhalten wohnungslose Männer Unterkunft und hauswirtschaftliche Versorgung. Unsere Mitarbeitenden beraten zu Sozialleistungen, fördern den Zugang zu gesundheitlicher Versorgung und helfen bei der Tagesgestaltung. Außerdem arbeiten wir eng zusammen mit anderen Hilfsträgern und vermitteln beispielsweise bei Suchtproblemen oder Schulden kompetente Partner. Unser Ziel ist es, Menschen bei der Gestaltung eines selbstständigen Lebens zu helfen. Dazu unterstützen wir die Wohnungssuche und die Entwicklung beruflicher Perspektiven.

Für durchreisende Wohnungslose sowie für Wohnungsnotfälle hält das Rudolf-Winzer-Haus die Möglichkeit einer kurzzeitigen Übernachtung vor. Hierfür stehen zwölf Übernachtungsplätze in vier Mehrbettzimmern zur Verfügung. Die Übernachtungsdauer richtet sich nach individueller Absprache. Auch die Aufnahme in den stationären Bereich kann nach Absprache ermöglicht werden.

Neuland - Wohngruppe für junge Erwachsene.

Seit 2014 umfasst die Wohnungslosenhilfe einen besonderen Leistungstyp für junge erwachsene Männer. Immer mehr junge Männer geraten in soziale Schwierigkeiten und sind auf Hilfe angewiesen. Um den besonderen Anforderungen dieser Zielgruppe gerecht zu werden, besteht die Wohngruppe Neuland.

Die jungen Erwachsenen leben im Rudolf-Winzer-Haus, in einer Wohngemeinschaft für sechs Personen mit Küche, separater Dusch- und Toilettenanlage, Einzelzimmern und einem Gemeinschaftsraum.

 Neuland ist darauf ausgelegt, die Selbstständigkeit der jungen Klienten zu erhöhen. Unsere Mitarbeitenden helfen bei der Suche nach beruflichen Perspektiven, egal ob Schule, Praktikum, Ausbildung oder Berufseinstieg. Wir fördern gezielt die Bewältigung und Strukturierung des Alltags, beispielsweise durch Beschäftigungs- oder Freizeitangebote. Wichtig ist auch die individuelle Hilfe bei Beeinträchtigungen, psychosozialen Problemen oder Sucht. Unsere Mitarbeitenden unterstützen ebenso bei der Wohnungssuche.

Ausblick - Unterstützung auf dem Weg in die eigenen vier Wände.

Auf dem Weg in die eigene Wohnung sind für Frauen und Männer mit sozialen Schwierigkeiten einige Hindernisse zu überwinden. Ausblick, ein Hilfsangebot des  aufsuchend begleiteten Wohnens, richtet sich an Menschen, die über eine eigene Wohnung verfügen oder bei denen der Bezug angestrebt wird. Unsere Mitarbeitenden helfen bei Anträgen und Behördengängen, der Durchsetzung rechtlicher Ansprüche, der Organisation von Finanzen und der eigenständigen Führung des Haushalts. Gemeinsam mit unseren Beratern können Hilfesuchende Krisen und Konflikte bewältigen und erreichen eine selbstständige Lebensführung im eigenen Zuhause.

Drucken

Über uns

Rund 2.800 Mitarbeitende mit und ohne Behinderung arbeiten bei uns engagiert für Menschen aller Altersgruppen in unterschiedlichen Lebenslagen von der Schwangerenberatung bis zur Hospizbegleitung.

Täglich unterstützen wir mehr als 3.000 Menschen im Evangelischen Kirchenkreis Minden in der heimischen Umgebung oder bieten ihnen bei Bedarf bei uns ein Zuhause. Weiter...

Kontakt

Diakonie Stiftung Salem gGmbH

Fischerallee 3a
32423 Minden

Telefon 0571 88804-0
Telefax 0571 88804-1299

info@diakonie-stiftung-salem.de

Mo-Fr: 08:00 - 16:00 Uhr

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok